Die Blütenessenzen des Dr. Edward Bachs 

Vor mehr als einem halben Jahrhundert entdeckte der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886–1936), dass eine Reihe von Pflanzen seiner Heimat einen positiven Einfluss auf Menschen mit bestimmten seelischen Stimmungen wie Trauer, Sorge, Gereiztheit, Angst u.a. haben können – auf sanfte Weise und ohne schädliche Nebenwirkungen. Die nach speziellen Methoden aus diesen Pflanzen gewonnenen Essenzen setzte er erfolgreich bei seelischen Problemen, aber auch bei körperlichen Beschwerden ein – getreu seiner Überzeugung, dass viele gesundheitliche Probleme, die sich auf der körperlichen Ebene als Krankheiten zeigen, ihren Ursprung auf der seelischen Ebene haben.

 
Die Bachblüten sind keine Medizin im herkömmlichen Sinne, sondern sie harmonisieren negative Seelenzustände und aktivieren Selbstheilungskräfte. Es wurden spezielle Mischungen entsprechend der Beschwerden der einzelnen Patienten zusammengestellt. Wir geben Ihnen gerne nähere Informationen über die verschiedenen Blüten und ihre Anwendung.

 


Notfalltropfen (Rescue Remedy)

Die Notfalltropfen sind eine ganz besondere Kombination von 5 Bachblüten, die sich in dieser Mischung besonders bei plötzlichen Schwierigkeiten und ungünstigen Ereignissen eignen. Die sogenannten Rescue-Tropfen bestehen aus Cherry Plum, Clematis, Impatiens, Rock Rose und Star of Bethlehem. Sie werden bei Schockzuständen, innerer Spannung, vor aufregenden Ereignissen und bei Schreckzuständen eingesetzt und sollten nur vorübergehend verwendet werden.

Das Einsatzgebiet ist sehr umfassend. Die Notfalltropfen können helfen, wenn ein kleines Kind hingefallen ist und sich eine Schramme geholt hat, aber auch bei einer Kündigung oder dem Tod von Verwandten leisten sie gute Dienste. Des Weiteren können sie beim Umtopfen von Pflanzen und in kritischen Situationen mit Haustieren sehr nützlich sein.